Bachstädte und Bachorte

Bach  das ist zuerst einmal Johann Sebastian Bach. Dann ist es seine Musik. Anschließend die Musikerfamilie. Und letztlich geht es auch um die Bachstädte und Bachorte. 33 sind es. Bach-Spezialisten stöhnen jetzt auf. Mancher andere, der sich etwas Überblick über das Leben des Meisters verschaffen will, auch. Es sind tatsächlich ganz genau 33 Bachorte und Bachstädte.

 

33 ...so viele Städte und Orte sind mit dem Namen eines der berühmtesten Musikers der Erde soweit verbunden, dass man sie mit ein wenig Mut als Bachstädte – oder eben als Bachorte – bezeichnen kann. Nun haben Sie aber bitte keine Sorge. Das relativiert sich im Laufe dieser Seite. Und kompliziert – ist es leider auch rund um dieses Thema am Rande.


Bachorte und Bachstädte: Sind es denn nun wirklich 9 oder 33? Oder 150 oder sogar 300?

Bachstädte, Bachorte. Wie viele gibt es denn nun wirklich? Wann überhaupt ist eine Stadt eine Bachstadt und eine Gemeinde ein Bachort? Darüber kann man streiten. Heftig streiten sogar. Und das wollen wir denn auch gerne tun. Damit diese Seite seriös ist. Aber auch übersichtlich bleibt. Und die Wünsche derer erfüllt, die hier einmal ganz kurz nur vorbeischauen. Aber auch die zufrieden stellt, die sich ans Werk machen, diese Seite ganz genau zu überprüfen. Bachstädte, Bachorte: Sind es nicht doch acht, oder neun? Oder etwa ganze 33 oder gar 150?

 

Wer will entscheiden zu Wechmar? Zu dem Bachort Wechmar? Genauer, über den Bach-Stammort Wechmar? Wer will diese Gemeinde aus der Riege der Bachorte ausschließen? Wo doch hier alles begann. Einst mit Veit Bach. Und mit Hans dem Spielmann, seinem Sohn. Niemand will, ich schon gar nicht. Wechmar ist Bachort. Ach, was schreibe ich? Es ist der Bachort schlechthin. Punkt. So ist es, so bleibt es. Aber ... Johann Sebastian Bach war nie in diesem Bachort. Heißt das demnach, wir müssen alle Bachorte und alle Bachstädte zunächst einordnen? Wann ist dann eine Stadt denn Bachstadt? Wann ist ein Ort dann ein Bachort? Und wo beginnt die Übertreibung?

Anzeige


99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender und Bach-Kalender

Bach-Kalender. 3 Größen. 2017 + 2018.


Ende der Anzeige

 

Welche Locations nennen wir Bachstädte und welche Locations nennen wir Bachorte?

Klar, da gibt es Plätze mit ganz unterschiedlichen Dimensionen. Berlin als Bachstadt ist eine Mega-Metropole. Und es gibt weitere große Städte wie Dresden oder Leipzig. Und richtig, dann gibt es noch die kleineren Städte. Also bezieht sich der Terminus "Bachstadt" auf die Größe der Location. Aber es gibt ebenfalls Dörfer oder Gemeinden mit nur runden 2.000 Einwohnern, oder mehr oder weniger Bürgern, in denen Bach agierte. Das sind dann definitiv keine Städte, also auch deswegen schon gar keine Bachstädte. Und weil Bachdörfer ein wenig unattraktiv und auch etwas doof klingt, sind die kleineren unter ihnen für uns eben nun ... Bachorte.


Es gibt zwei unterschiedliche Varianten Bach-Videos über die Bachstädte und Bachorte

Zusammen sind es nur ganze 11 Videos auf dieser Wechmar-Homepage. Es sind die 10 Bach-Musik-Videos und Sie finden sie auf der nächsten Seite links in der Navigation. Es geht aber auch bequemer und Sie klicken einfach hier. 10 Bach-Musik-Videos: Das sind Bilder, die ich in diesen Bachstädten und Bachorten fotografiert habe und dazu gibt es Musik von Bach auf die Ohren. Aber: Es gibt auch noch ganz andere Bach-Videos – auch sie sind ultrakurz – von diesen Bach-Locations. Der Unterschied? Diese anderen Bach-Videos sind mit kommentierendem Text, es ist also nicht "nur" eines von Bachs Werken und eine tolle Fotostrecke der Bachstädte und Bachorte. Ein erstes solches Bach-Video ist hier auf dieser Website, auf der Seite 1. Alle anderen finden Sie bei "Bach über Bach". Und dort ganz weit, wirklich ganz weit unten auf der Seite. Dann gibt es aber noch eine andere ganz spannende Bach-Video-Kategorie: Das ist einmal die Kurzbiografie über Bach, eine coole kleine Show "Bach auf Briefmarken" und eine Vorstellung des Bachhauses in Eisenach. Aber zu diesen kleinen Shows ... dorthin müssen Sie wirklich sehr weit nach unten scrollen. Als Belohnung warten aber dann noch einige weitere Überraschungen für Sie zum Anschauen.

Die Bachstadt Eisenach. Im Bild die Wartburg (... Martin Luther und so ...). Eisenach ist die Bachstadt der Bachstädte. Hier ist Johann Sebastian Bach geboren und, bis er knapp zehn Jahre alt war, aufgewachsen.

Jeder darf es so halten, wie er gerne mag. Dann darf ich das auch? So wird das was! Bachorte und Bachstädte sind für mich und auf dieser Website und ganz besonders in diesem Kapitel die Gemeinden, in denen Johann Sebastian auch persönlich gewesen ist. Mindestens. Das heißt, wenn wir hier eine Stadt zur Bachstadt sozusagen "adeln", einen Ort zum Bachort machen, dann muss der Thomaskantor schon wenigstens einmal dort vorbeigeschaut haben. Grenzwertig wird dabei bereits, ob er denn dann auch noch etwas Musikalisches getan haben sollte. Oder ob er nur dort geweilt haben muss. Ich bin der Ansicht, er sollte wenigstens in Sachen Musik unterwegs gewesen sein. Denn sonst müssten wir ja alle Gemeinden, Dörfer und Städte, durch die er hindurch wanderte ... auf seinen Reisen ... ebenfalls zu Bachorten und Bachstädten machen. Das scheint mir dann aber doch ein wenig übertrieben.

Die Bachstadt Eisenach zum Zweiten: das Rathaus. In einer Minute* ist man von hier aus im Lutherhaus, in weiteren vier Minuten* im Bachhaus und im Bach-Museum ( *...beide Werte zu Fuß).

Dann sind da die Bachstädte und Bachorte wie Wechmar und Erfurt. Sie sind aufgeführt, weil es Städte und Gemeinden sind, die für die ganze Bach-Geschichte von sehr großer Bedeutung sind. Der Bachort Wechmar ist Stammort! Die Bachstadt Erfurt kann man gar nicht weglassen, bei mehr als 60 Einträgen zu Bachs dieser Familie in den Kirchenbüchern. Und auch Gotha und wenige weitere Städte sind in diesem Sinne hier "berechtigt". In der Liste der Bachstädte und Bachorte. Gehren ist die Geburtsstadt von Bachs erster Ehefrau Maria Barbara und gleichzeitig Wohn- und Wirkungsplatz ihres Vaters, Johann Michael Bach. Er ist ebenfalls ein bekannter Musiker in der zweiten Reihe der Bache. In dieser "Kategorie B" der Bachstädte ist Johann Sebastian Bach meist selbst nie gewesen. Außer sicherlich in Erfurt. Vielleicht auch in Gehren.

Der Bachort Wechmar. Mit der Sankt Viti Kirche. Wahrscheinlich hat der erste musikalische Bach nach ihr seinen Namen erhalten. Viti = Veit. Veit Bach. Der Bachort Wechmar ist in der Reihenfolge der Bilder zum Thema der Bachorte und Bachstädte die Ausnahme zur Regel, denn eigentlich dürfte Wechmar ja hier gar nicht her: Johann Sebastian jedenfalls war sehr wahrscheinlich niemals dort. Aber – trotzdem ist und bleibt Wechmar Bachort. Und was für einer!


Bachstädte und Bachorte, nach Kategorien ... aber zuerst muß man sie suchen!*

Man muss ein wenig mit ihnen umgehen, sie suchen, sie katalogisieren und sie auch etwas ordnen. Die Bachstädte und Bachorte in Thüringen, in Sachsen-Anhalt und in Sachsen. Und über diese Bundesländer hinaus. In weiteren Bundesländern. Dann erst bekommt man nach einer Weile eine Übersicht. Und dann eben auch eine Idee, wie man sie katalogisieren könnte.

 

Drei Kategorien bieten sich für die Bachstädte und die Bachorte an: A, B, C. Ernsthaft jetzt: es gibt die Bachstädte, die sich als solche deshalb verstehen, weil Johann Sebastian Bach in ihnen eine ganze Zeit lang lebte und wirkte. Oder wenigstens heiratete, wie im Bachort Dornheim vor der Haustüre der Bachstadt Arnstadt: Das sind summa summarum neun Bachstädte und Bachorte (... meine Kategorie A). Rechnen Sie bereits? Ist es richtig? Beginnen wir mit Eisenach. Dann hin zum Bruder nach Ohrdruf und anschließend hoch in die Bachstadt Lüneburg. Das sind schon drei, bis Johann Sebastian die Schule beendete. Den ersten richtigen Job bekam er in Arnstadt, es folgte Mühlhausen, er heiratete in Dornheim und in Weimar beendete er den Aufenthalt in den Bachstädten im schönen Thüringen: macht vier dazu. Ergibt sieben. Und nun wird es einfach. Denn den folgenden Teil seines Lebens verbrachte Bach in der Bachstadt Köthen und in der Bachstadt überhaupt, Leipzig. Vorletzteres in Sachsen-Anhalt, Letzteres im Bundesland Sachsen.

 

* Mein herzlicher Dank geht dabei übrigens an Aryeh Oron, der sehr viel Information zu diesem Kapitel beisteuerte.

Bilder zum Kapitel "Bachstädte und Bachorte". Ab hier in der Kategorie A wieder weiter in der Reihenfolge von Johann Sebastians Aufenthalten. Demnach folgt jetzt der zweite Abschnitt seines Lebens in der Bachstadt Ohrdruf in Thüringen.


Bachstädte und Bachorte, zum Zweiten

Damit kommen wir zur Kategorie B der Bachstädte und Bachorte. Bach, dieser Name steht nicht nur für einen der bedeutendsten Musiker und den begnadetsten Orgelspieler der Welt, sondern auch für die größte und bedeutendste Musikerfamilie aller Zeiten. Und das nachweislich. Diese Mitglieder der "musicalisch-Bachischen Familie", wie Johann Sebastian Bach seine Family selber nannte, wohnten in sicherlich mehr als 100 bis 200 Städten und Orten. Sie alle als Bachstädte und Bachorte zu bezeichnen, wäre wirklich unsinnig und eine gewaltige Effekthascherei. Aber einige wenige von ihnen sind eben richtige Bachstädte oder Bachorte, auch ohne dass der berühmte Thomaskantor jemals dort gelebt hat. Wechmar ist so ein Bachort. Diese Kategorie B sind Bachstädte – richtig, oder Bachorte – die deshalb so heißen, weil sie in der Bach-Genealogie eine bedeutende Rolle spielen. Erfurt ist auch eine solche Stadt: Hier gibt es nicht weniger als 60 Einträge zu Mitgliedern genau dieser Musikerfamilie – das ist in uralten Kirchenbüchern aufgezeichnet. Die Bachstadt Gotha und die Bachstadt Weißenfels sowie Lübeck passen ebenfalls in diese Kategorie. Denn in der Kategorie B sind eben einfach alle die Bachorte und Bachstädte aufgeführt, die sich mit der Musikerfamilie verbinden lassen, ohne dass dies "an den Haaren herbei gezogen" ist. Und die, die einfach nicht in die Kategorie A oder C passen.

Das Denkmal zu Bachs Ehren hinter dem Turm der Michaeliskirche in der Bachstadt Ohrdruf, übrigens eine der richtigen Bachstädte im Sinne der Kategorie A. Zum Denkmal: ... und wer hat's gesagt? Richtig, Herr van Beethoven hat's gesagt. Alle 66 Bach-Zitate gibt's mit einem Klick hier.

Anzeige


99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender und Bach-Kalender

Bach-Kalender. 3 Größen. 2017 + 2018.


Ende der Anzeige

 

Bachstädte und Bachorte, zum Dritten

Und damit sind wir bei Kategorie C angelangt. Jetzt lässt sich trefflich streiten! Sind es noch Bachstädte oder doch schon keine mehr? Reicht es aus, dass Bach in Berlin Instrumente persönlich abholte, die er in seiner Zeit in Köthen orderte? Wird Berlin deshalb zur Bachstadt – oder ist sie es eben doch nicht? Ist Potsdam Bachstadt, nur weil Johann Sebastian dort für König Friedrich II. gespielt hat? Oder reicht das alleine noch nicht? So kann man sich im Einzelnen jeweils entscheiden: Sind es nun Bachorte und Bachstädte – oder eben eigentlich doch eher nicht? Sicherlich kommt es ganz darauf an, wie tief man sich mit der Materie beschäftigen möchte. Das Gute? Sie können hier einfach aufhören, weiter zu lesen.

 

Grundsätzlich gilt allerdings für die ganze Kategorie C nun die Frage der Fragen: Bachstadt oder keine Bachstadt? Bachort oder eben kein Bachort? Gut – persönlich präsent sollte Bach mindestens gewesen sein. Das hatten wir schon. Und Johann Sebastian Bach sollte sich dort außerdem auch in Sachen Musik aufgehalten haben. Und der Ort darf heute auch nicht ein winzigstes Dörflein mit 50 Bewohnern sein, inzwischen eingemeindet oder Teil einer größeren Gemeinde. Geben muss es dieses Dorf natürlich außerdem auch noch. So bleiben von etwa 50 Bachorten und Bachstädten, die man so nennen könnte, "nur" noch etwa 30 übrig. Würde man alle Städte und Orte zu Bachstädten und Bachorten machen, die auch nur im aller weitesten Sinne mit ihm zu tun haben, dann müsste dies ja auch über die Wohnorte der Söhne hinausgehen und Städte wie Mailand und London mit einschließen. Dann kämen mit Sicherheit 100 bis 200 heraus, wenn wir nur die Bache in den Jahrhunderten rund um Johann Sebastian Bach rechnen. Sicherlich 300 bis 500 wären es allerdings, wenn wir nun aus allen Locations, in denen je ein Familienmitglied der Bache anzutreffen war – oder noch ist – Bachstädte oder Bachorte machen würden. Und das wäre wirklich purer Unfug.

Ganz klar Bachstadt: Lüneburg. Nur finden wir dort kein Denkmal und als Bachstadt ist sie irgendwie anders als die Plätze in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Trotzdem: Bach wohnte dort und er wirkte dort – und von beidem  wirklich nicht zu knapp.

 

Die Bachstadt Arnstadt. Die Lieblings-Bachstadt des Autors dieser Seite. Klar doch, natürlich neben Wechmar. Ich sehe Sie schmunzeln! Wer Arnstadt besucht, sollte sich auch den Bachort Dornheim keinesfalls entgehen lassen. Das ist ein Abstecher von einer Minute Fahrt auf dem Weg zurück zur Autobahn. Und einen Parkplatz, den gibt es dort für Sie wirklich immer.

 

Die Bachstadt Lübeck. Wenn Johann Sebastian Bach in dieser Traumstadt so lange Urlaub machte, dann muss sie einfach Bachstadt sein! Ob sie eine Bachstadt der Kategorie B oder eine Bachstadt der Kategorie C ist? Entscheiden Sie das doch gerne selbst.

 

Die Bachstadt Mühlhausen. Auch eine der "richtigen" Bachstädte. Kategorie A. Nur lange geblieben ist er damals dort nicht. Johann Sebastian Bach. In Mühlhausen.

 

Keine Bachstadt: Dornheim. Dafür ist Dornheim nicht nur zu klein, sondern viel zu klein! Dornheim ist sympathisch und ist ein Bachort. Oder, wenn Ihnen das besser gefällt, eine Bachgemeinde. Wer Arnstadt besucht und die Traukirche mit dem Bachdenkmal in Dornheim verpasst, der hat in Zukunft keine Ausrede mehr. Denn das sind nur fünf Minuten Autofahrt von Arnstadt, Stadtmitte entfernt und das wissen Sie jetzt auch.

 

Den Abschluss der Bilder von den Bachstädten in Thüringen bildet Weimar. Was für eine Stadt, was für eine Bachstadt! Und vielleicht gibt es irgendwann in Weimar, in dieser Bachstadt der Bachstädte, auch ein Museum zum Thema. Oder etwas Ähnliches. Wer weiß das so genau? Weimar macht Probleme: Probleme, es in jede Reihenfolge einzuordnen. Denn in Weimar war Bach sogar zweimal in seinem Leben. Aber die erste Phase war so kurz, dass man sie "unter den Tisch fallen" lassen kann. Er musizierte für Herzog Ernst, ganz kurz – dafür später umso länger. Viele Bach-Biografien erwähnen diesen ersten Aufenthalt in der Bachstadt nicht einmal – wir aber tun es. Aber nur ... ein wenig. Ach ja, von diesen beiden Herren im Bild oben ist natürlich keiner Johann Sebastian. Wenn Sie interessiert, wer diese beiden Freunde sind ... Sie wissen, was zu tun ist.

Die Bachstadt Köthen. Der erste von zwei Wirkungsorten im Berufsleben des Musikers außerhalb Thüringens. Hier erlebte Johann Sebastian Bach das Paradies und gleichzeitig ein Trauma. Während er selbst sagte, dass er sich gut vorstellen könne, bis zum Ende seiner Tage in Köthen zu leben  (... das ist nicht der Wortlaut), ist von solchen Äußerungen zu keiner anderen Bachstadt etwas bekannt. Doch starb in Köthen auch völlig überraschend seine erste Ehefrau Maria Barbara.

 

Die Musik-Metropole Leipzig. Überhaupt: die Bachstadt. Die Bachstadt der Bachstädte! 27 Jahre hat Johann Sebastian hier gelebt, gewirkt, auch unendlich gelitten und er hat Musik gemacht. Hier starb er 1750. In der Thomaskirche ist er begraben.

 

Nun wäre es eine sehr unvollständige Seite zu den Bachstädten und Bachorten, wenn sie nicht wenigstens alle aufgeführt wären. Hier. Ja, alle! Auch die in den Kategorien B und C. Und wenn auch diese Seite nicht dazu angedacht ist, Sie komplett zufrieden zu stellen, sondern eher dazu, Sie für dieses Thema zu interessieren, so sollten doch wenigstens – kurz und knapp – eben diese Bachstädte beziehungsweise Bachorte hier folgen. Sie erinnern sich ...

 

... "im weitesten Sinne" ... sind das in der Kategorie B: Erfurt, Gotha, Lübeck, Weißenfels und Gräfenroda. Und in der Kategorie C sind es, nicht alphabetisch geordnet und auch sonst nicht: Hamburg, Berlin, Potsdam, Dresden, Sangerhausen, Kassel, Ammern, Karlsbad (Tschechien), Langewiesen, Schleitz, Taubach, Weißensee, Wiederau, Bad Berka, Störmthal, Zerbst, Zschortau, Andisleben und Gehren. Zu jeder Location gibt es weiter unten ein Bild.

 

Richtig viel mehr Information über alle neun der Bachstädte und Bachorte, die mit dem Leben und dem Wirken des Thomaskantors zu tun haben, bekommen Sie an ganz anderer Stelle im Internet, aber genau im selben Stil: Lockerer Text und tolle Fotos, Videos dazu, und hin und wieder auch ernsthafte Information. Nur nie zu wenig Spaß und niemals ganz bierernst. Hier zum Beispiel können Sie klicken und es gibt Wissenswertes zu den Bachstädten und Bachorten – und viel mehr, wirklich viel, viel mehr Bilder! Klicken Sie sich gerne ganz fix zu "Bach über Bach" mit runden 1.000 Seiten, Hunderten von Videos und schon bald über 2.000 Bildern.


21 Bachstädte und 12 Bachorte

Der Bachort Andisleben in Thüringen in der Nähe von Erfurt. Andisleben ist wirklich nur für unsere amerikanischen Bachs richtig spannend. Das allerdings: ganz besonders!

 

Die Bachstadt Erfurt, auf "Bach über Bach" ebenfalls mit einem Video zum Thema Bachstädte.

Ein Traum von einer Stadt und dann auch noch Bachstadt: Gotha. Und vor der Haustüre, kaum fünf Minuten mit dem Auto zu fahren: der Bachort Wechmar.

 

Anzeige


99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender und Bach-Kalender

Bach-Kalender. 3 Größen. 2017 + 2018.


Ende der Anzeige

 

Die Bachstadt Dresden. Wo Marchand einst "türmte". Und Bach den Sieg ganz kampflos überließ.

 

Klar, Berlin ist Bachstadt, auch wenn der Kapellmeister Johann Sebastian Bach hier "nur" Musikinstrumente geordert und auch abgeholt hat.

 

Die Bachstadt Hamburg. Beinahe wäre Hamburg sogar eine "richtige" Bachstadt geworden. Aber für einen Arbeitsplatz Geld zu bezahlen, das war Bachs Sache nicht.

 

Die wohl unbekannteste Bachstadt in der Kategorie B der Bachstädte und Bachorte: Weißenfels. Hier war Johann Sebastian Bach Berater der fürstlichen Hofkapelle.

 

Ein kleiner Ort in Thüringen ist bereits in der Biografie von Forkel erwähnt: Gräfenroda. Macht alleine diese Erwähnung ihn bereits zum Bachort in der Kategorie B? Nein, da gibt es wesentlich Spannenderes mehr!

 

Potsdam, was für eine Stadt! Klar ist Potsdam Bachstadt, trafen hier doch zwei ganz außerordentliche Persönlichkeiten aufeinander. Eigentlich waren es ja drei. Denn Bachs Sohn Carl Philipp Emanuel war zu diesem Termin ja ebenfalls mit dabei.


Wiki sei Dank: noch viel mehr Bachstädte, und noch viel, viel mehr Bachorte

Es fing ganz harmlos an, mein Fotografieren der Bachorte und Bachstädte. Man denkt zunächst an etwa sieben Locations, nämlich Eisenach, Ohrdruf, Arnstadt, Mühlhausen und Weimar. Dann noch Köthen und Leipzig. Bis man merkt, dass Bach außerdem ja noch gelernt, und dann auch geheiratet hat. Schließlich erfährt man von den Bachstädten und Bachorten der Kategorie B und "ertrinkt" am Ende in einer ganzen Kategorie C. Aber – es hat mich ja niemand gezwungen – nämlich sie hier alle aufzulisten, alle Bachorte und Bachstädte.

 

Allerdings: Um perfekte Fotos passend zu den Bildern in diesem Abschnitt zu fotografieren, dazu muss ich wohl nochmals hin. Ins "Land der Bache" und vielleicht noch ein wenig weiter. Davor müssen die Bäume aber erst wieder richtig grün werden, die Tage länger, der Nebel weniger und das Wetter viele Stunden lang schöner. Dann werde ich das in Angriff nehmen und bald kann ich Ihnen diese Fotos dann ebenfalls hier präsentieren.

 

So lange darf ich die Fotos, die in die Wikis bei Wikipedia eingebunden sind, nach den Regeln der Common Licence nutzen. Die Autoren sind im Impressum aufgeführt und so hat alles seine Richtigkeit. Danke an viele Fotografen für diese Freundlichkeit, ihre schönen Fotos publizieren zu dürfen. Viel Spaß bei meiner Auswahl an Fotos für Sie.

Klar, Karlsbad ist Bachstadt. Hier hin begleitete Johann Sebastian Bach den Fürsten von Köthen auf einer dessen Reisen.

 

Kassel ist Bachstadt, denn Johann Sebastian Bach reiste 1732 nach Kassel, um die dort überarbeitete Orgel in der Martinskirche zu begutachten.

 

Anzeige


99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender und Bach-Kalender

Komponisten-Kalender. 3 Größen. 2017 + 2018.


Ende der Anzeige

 

Sangerhausen ist einer der Bachorte in Sachsen-Anhalt. Hier bewarb sich Johann Sebastian Bach um eine erste Arbeitsstelle und beinahe hätte er sie auch bekommen.

 

Einer der Bachorte ist Langewiesen in Thüringen. In der Liebfrauenkirche inspizierte Johann Sebastian Bach die dortige Orgel.

 

Der Bachort Schleiz. In seiner Zeit als Köthener Kapellmeister reiste Johann Sebastian Bach an den Hof des dortigen Regenten zu einem Gastauftritt.

 

Definitiv keine Bachstadt, sondern ein Bachdorf. In Taubach leben etwas mehr als 1.100 Einwohner und das ... auch erst heute. Johann Sebastian Bach reiste in diesen Bachort, um dort 1710 die Orgel zu inspizieren, die H.N. Trebs neu erbaut hatte.

 

Ammern ist einer der Bachorte und liegt etwas nördlich von Mühlhausen. Nicht ein einziges Foto fand ich im Internet. Seit dem Jahr 2014 aber gibt es endlich ein gutes Bild ... endlich von mir.

 

Auch nur ein Wappen gab's im Internet vom Bachort Weißensee! Keine schönen Fotos. Bis zum Sommer 2014, jetzt habe ich einige von dort. 1737 nahm Johann Sebastian Bach in Weißensee die neue Orgel ab, die C. W. Schäfer gebaut hatte.

 

Der Bachort Wiederau, mit heute 400 Einwohnern einer der allerkleinsten Bachorte. Hier komponierte 1737 Johann Sebastian Bach eine Kantate mit dem Titel "Angenehmes Wiederau, freue dich in deinen Auen". 

 

Die Bachstadt Bad Berka, etwa zehn Kilometer von Weimar entfernt. Auch hier begutachtete Johann Sebastian Bach eine neu erbaute Orgel, bei deren Planung er selbst mitgewirkt hatte.

 

Ist Störmthal eine Bachstadt? Nein, weil zu klein. Eher ein Bachdorf, ein Bachort. Heute leben hier 500 Einwohner. Hier erbaute 1722 bis 1723 Zacharias Hildebrandt die Orgel der Kreuzkirche und Johann Sebastian Bach nahm sie nach der Fertigstellung ab.

 

Die Bachstadt Zerbst. Mit so einem Ziel macht eine Foto-Tour besondere Freude! In Zerbst musizierte Johann Sebastian 1732 zum Geburtstag des Prinzen Johann August zu Anhalt-Zerbst.

 

Der Bachort Zschortau: Wieder nur ein Wappen bildete den Abschluss der 33 Bachstädte und Bachorte in den Kategorien A, B und auch C. Nicht mehr seit 2014. Im Jahr 1746, das ist ganz genau ungefähr 270 Jahre her, überprüfte Johann Sebastian Bach hier die neu erbaute Orgel in der Nikolaikirche.

Anzeige


99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender und Bach-Kalender

Bach-Kalender. Drei Größen. 2017 + 2018. Zum Shop.

 


Ende der Anzeige

 

 

Wenn die Engel Musik für Gott machen, spielen Sie Bach. Füreinander spielen sie Mozart

Sir Isaiah Berlin

 

When the angels play music for God, they play Bach. For themselves they play Mozart

Sir Isaiah Berlin

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.BachUeberBach.de / www.BachOnBach.com